Energiemonitoring – die Basis von Energieeffizienz

Eine ineffiziente Energienutzung kann lange verborgen bleiben. Erst die genaue Kenntnis über die Energieströme, die Identifizierung aller wichtigen Verbraucher, deren Optimierung und gegebenenfalls Austausch kann die Energieeffizienz nachhaltig steigern.

Energiemonitoring mit smart-me

Erstellen Sie auf dem Webportal oder in der smart-me App verschiedene Diagramme. Von Lastprofile, über Vorwochenvergleiche bis zu Darstellungen von Unterverbräuchen: die Visualisierungen erlauben einen spannenden Einblick in Energiedaten. Betrachten Sie Energieströme im Zeitverlauf und gehen Sie mit der Zoom-Funktion Details direkt auf den Grund.

Kennen Sie Ihren Jahresverbrauch von Strom, Gas und Wasser?

Auf der smart-me Plattform können Sie nicht nur live den Verbrauch aller Energiearten nachverfolgen sondern auch historische Daten betrachten. Während das smart-me M-Bus Gateway Messpunkte für Strom, Gas, Wasser, Wärme, Druckluft uvm. übermittelt, liefern die smart-me Energiemessgeräte direkt präzise Stromdaten in die smart-me Cloud. Dort stehen verschiedene Visualisierungstools zur Verfügung, bei welchen die zu betrachtenden Zeiträume frei wählbar sind.

Kennen Sie Ihre jährlichen Energiekosten?

Strom, Wasser, Gas, Wärme, vielleicht auch noch selbst produzierter Solarstrom: Es ist nicht einfach den Überblick zu behalten. Die virtuellen Tarife ermöglichen es, selbst produzierte Energie kostengerecht darzustellen. Insbesondere in Zusammenschlüssen zum Eigenverbrauch (ZEV) schafft dies Transparenz für alle Teilnehmer.

Motivieren Sie Gebäudenutzer, z.B. Mitarbeiter, Mieter oder Stockwerkeigentümer, sich energiesparend zu verhalten?

Das smart-me Energiemonitoring ist ein Mehrbenutzersystem. Das heisst, dass mehrere Nutzer auf das System zugreifen können. Natürlich können diesen Benutzern auch unterschiedliche Zugriffsberechtigungen zugewiesen werden. Darüber hinaus können auch Vergleiche zwischen ähnlichen Einheiten gezogen werden.

Kennen Sie alle Möglichkeiten für Energieeinsparungen (z. B. Nachtabsenkung, Wasserspartechniken, Abwärmenutzung)?

Die Basis eines jeden sinnvollen Energiemanagements ist das Energiemonitoring. Die daraus generierten Daten sind die Grundlage, um energieeffizienter zu wirtschaften. Deshalb ist das smart-me Energiemanagement System so einfach gehalten, dass es auch ohne Programmierkenntnisse bedient werden kann. Viele Endkunden greifen aber auch auf Dienstleister zurück, welche sich auf Energieoptimierung spezialisiert haben (Projektpartner).

Fazit

Jede Liegenschaft profitiert von einem Energiemonitoring, da es die Grundlage eines jeden Energiemanagements ist. Ein verringerter Energieverbrauch senkt signifikant die Energiekosten, reduziert CO2-Emissionen und leistet einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Mit smart-me erhalten Sie einfach und günstig relevante Energiedaten. Das darauf aufbauende smart-me Energiemanagement System, welches verschiedene Steuerungsfunktionen umfasst, ist hierzu die optimale Ergänzung. Alles mit dem Ziel, Energiekosten einzusparen.

Neugierig geworden?

Unsere Beispielobjekte zeigen auf, wie einfach und günstig Energiemonitoring in verschiedenen Anwendungen umgesetzt werden kann: