Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV) – messen, optimieren, abrechnen

smart-me ist führende Technologielieferantin für ZEV

smart-me entwickelt sowohl die Energiemessgeräte als auch die Software, welche für ein umfassendes Energiemanagementsystem gebraucht werden. Die smart-me Technologie wird in der Schweiz insbesondere in Zusammenschlüssen zum Eigenverbrauch (ZEV) eingesetzt. In diesem Webinar erklärt Stefan Fischer, wie unsere Technologie in ZEV eingesetzt wird und welche Werkzeuge für Elektroinstallateure und ZEV Betreiber im smart-me Portal zur verfügung stehen.

Doch was ist genau ein Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV)?

ZEV einfach erklärt

Eigentümer von Solaranlagen dürfen den erzeugten Strom am Ort der Produktion selbst verbrauchen. Dazu bilden sie einen Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV). Der Eigenverbrauch kann auch für Mieter vorgesehen werden. Gegenüber diesen übernimmt der ZEV die Rolle des Energieversorgers. Das bringt einige Vorteile:

  • Ein grösserer Anteil des selbst produzierten Stroms wird vor Ort verbraucht und muss nicht mit Verlust ins Netz zurück gespiesen werden.
  • Der Eigentümer amortisiert seine Photovoltaikanlage schneller und erzielt eine attraktive Rendite.
  • ZEV mit einem Jahresverbrauch von über 100’000 kWh gelten als Grosskunden und können ihren Stromlieferanten frei wählen. Dadurch sinkt der Strompreis und somit die Stromkosten der Bewohner weiter.
  • Durch die günstige und grüne Stromversorgung erhöht sich die Attraktivität der Liegenschaft.

Die einzelnen Gebäudenutzer beziehen ihren Strom dann vom ZEV und sind nicht mehr direkte Kunden des Energieversorgers. Dieser misst nur noch den Strombezug des gesamten ZEV mit einem eigenen Zähler. Die Messung und Abrechnung des Stromverbrauchs der Bewohner ist Sache der Eigentümer und erfolgt mit eigenen Zählern.

ZEV messen, optimieren und abrechnen

smart-me beliefert Elektroinstallateure und Energieversorger mit der Technologie, um ZEV in der Praxis umsetzen zu können, also mit den Energiezählern und der Visualisierungs-, Monitoring- und Abrechnungssoftware. Diese ist Cloud-basiert und schafft durch die Verwendung von Echtzeitdaten in App und Webportal Transparenz für Mieter und Betreiber der ZEV. Ausserdem bieten wir eine Vielzahl an Schnittstellen zu anderen Systemen und können nicht nur Strom, sondern auch Gas, Wärme und Wasser visualisieren und abrechnen. Für ZEV bieten sich folgende Produkte und Funktionen an:

Enge Partnerschaften

Ein ZEV ist immer dann sinnvoll, wenn sich eine Photovoltaikanlage und mehrere Endverbraucher hinter demselben Netzanschluss befinden. Umso mehr, wenn die Photovoltaikanlage keine KEV Zusage bekommen hat und der Strompreis in der Gemeinde hoch ist. Da die gesetzlichen Grundlagen für ZEV erst 2018 geschaffen wurden, ist das Potential für ZEV auf dem Schweizer Markt noch sehr gross. Derzeit wird die smart-me Technologie in über 800 Überbauungen eingesetzt und dank über 70 Partnern sind wir schweizweit vertreten. Zu unseren Kunden zählen wir nicht nur namhafte Energieversorger wie die IWB, AIL, Primeo Energie, Romande Energie sondern auch kleinere und mittlere Elektroinstallateure. Uns ist es wichtig, unsere Partner bei der Umsetzung von ZEV so gut wie möglich zu unterstützen und setzten hierfür nicht nur auf die ständige Weiterentwicklung der Technologie sondern auch auf persönlichen Support.

Wenn auch Sie an einer smart-me Partnerschaft interessiert sind, würden wir uns über Ihre Kontaktaufnahme freuen.