Energieverbrauch am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2019

Energieverbrauch am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2019

Der Energieverbauch am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2019 wird spannende Einblicke für die Planung von zukünftigen Grossanlässen geben. Denn das «Eidgenössische» ist das grösste wiederkehrende Sportereignis und eines der grössten Volksfeste der Schweiz. Es findet alle drei Jahre an einem anderen Ort statt. Dieses Jahr findet es vom 23. bis 25. August 2019 in Zug statt. Rund 300’000 Besucherinnen und Besucher werden am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2019 in Zug erwartet und mehr als 56’500 begeisterte Anhänger werden die Schwingwettkämpfe in den sieben Sägemehlringen live vor Ort in der eigens dafür erstellten temporären Arena, dem grössten Stadion der Schweiz, mitverfolgen.

Nachhaltigkeit und bei Grossanlässen

Die Vision des ESAF 2019 Zug zielt nicht nur darauf ab, ein stimmungsvolles und sportlich einmaliges Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest zu organisieren, sondern der grösste Sportanlass der Schweiz soll auch aus ökologischer und sozialer Sicht erfolgreich sein. Das OK ESAF 2019 Zug hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, das bisher nachhaltigste Eidgenössische Schwingfest durchzuführen, welches explizit ein umfassendes Nachhaltigkeitsmanagement beinhaltet. Es soll das erste klimaneutrale ESAF werden. Deswegen setzt das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest (ESAF 2019) unter anderem auf 100% Ökostrom der WWZ AG (Energie – Telekom – Wasser).

Energieverbrauch am «Eidgenössischen»

Der Grossanlass erfordert unter anderem auch minutiöse Planung der Energieversorgung. 30 Elektriker bauten hierfür über acht Wochen die gesamten Energieinfrastruktur auf – denn die Zahlen sind gewaltig:

  • Fünf Trafostationen mit insgesamt 10 Megawatt Leistung
  • Die voraussichtliche Spitzenleistung über den Mittag wird etwa drei Megawatt betragen
  • Energiebezug ca. 180’000 kWh

Mit smart-me Technologie wird erstmalig auch der Live Energieverbrauch gemessen. Hierfür werden die 3-Phasen Energiezähler eingesetzt. So kann mit Echtzeitdaten das Lastprofil erstellt und für künftige Grossanlässe wichtige Schlüsse gezogen werden. Unter folgendem Link können sie jederzeit Live den Energieverbauch betrachten: Echtzeitmonitoring