Fünf Jahre smart-me

Fünf Jahre smart-me

smart-me setzt mit Pioniergeist und Innovationskraft seit fünf Jahren neue Massstäbe in der Energiebranche. Wir nehmen das das Jubiläum zum Anlass einen Blick zurück zu werfen.

Die erste Umsetzung der Vision – der smart-me Plug

Eberli Senior hatte über 30 Jahren in der Zählentwicklung gearbeitet. Zusammen mit David entstand die Idee der Anbindung von Energiezählern an die Cloud. Denn, so David Eberli:

“Im Energiebereich gibt es enormes Innovationspotential. Die Digitalisierung von Energie ist ein zentrales Thema der Branche und verändert sie grundlegend. Unsere Idee war es deshalb nicht nur die Energiemessgeräte, sondern auch die entsprechende Software zur Überwachung, Optimierung und Abrechnung von Energie ins digitale Zeitalter zu überführen.”

In Marke Eigenbau entwickelt, konnte der smart-me Plug als erstes Energiedaten in die Cloud bringen, in der smart-me App darstellen und anhand von Funktionen steuern.

Komplettlösung für das Energiemanagement innerhalb des Gebäudes

Dieser Pioniergeist wurde 2015 mit dem Axpo Energy Award honoriert. Dies gab den nötigen Anschub für die Entwicklung weiterer Energiemessgeräte. So umfasst heute die Produktpalette sämtliche Hardware, um Energieflüsse innerhalb eines Gebäudes in die Cloud zu bringen. Damit hat es smart-me geschafft, eine massentaugliche Technologie für einen der grössten Trends der Branche auf dem Markt zu etablieren.

Seit dem Axpo Energy Award ist smart-me, wie von David Eberli damals prophezeit, der Durchbruch gelungen. Nicht nur ist das Team von drei, Stefan Fischer sowie David und Noly Eberli, auf heute zwölf Personen gewachsen. Sondern die Firma ist auch von Rickenbach nach Rotkreuz umgezogen, um genügend Platz für weiteres Wachstum sicher zu stellen. Darüber hinaus wurden weitere mit smart-me assoziierte Unternehmen gegründet.

Enge Zusammenarbeit mit Tochterfirmen und Partner

Denn ein Hauptpfeiler von smart-me ist die enge Zusammenarbeit mit Partnern und Tochterfirmen. Diese setzen die smart-me Technologie in verschiedenen Anwendungen und Märkten um. engytec, welche Zusammenschlüsse zum Eigenverbrauch plant, umsetzt und die Betriebsdienstleistungen erbringt, eCarUp, welches Elektroauto Ladestationen intelligent und damit vermiet- und abrechenbar macht und smartRED, welche smart-me Hardware im europäischen und insbesondere deutschen Markt vertreibt.

Blick in die Zukunft: Kunden werden vom Verbraucher zum Anwender

Die zunehmende Liberalisierung und die steigende Anzahl von “Prosumers”, also Verbraucher, welche gleichzeitig auch Energie produzieren, krempeln die Energiebranche um. Stefan Fischer, Mitglied der Geschäftsleitung, dazu:

“Wir setzen in der Entwicklung von neuen Funktionen ganz klar Schwerpunkte bei den Energiedienstleistungen. Die Frage, wie Energiedienstleister ihre Kunden mit ihren ganz individuellen Ansprüchen abholen und Mehrwert-schaffende Dienstleistungen umsetzen können steht also immer in unserem Fokus”.

In den nächsten Jahren konzentriert sich smart-me als Technologieunternehmen weiterhin darauf, ein Pionier im Bereich des Energiemanagements zu bleiben. Mit Schulungen, neuer Hardware und stetigem Ausbau der Cloud Funktionen konnten viele Partner gewonnen werden, welche die smart-me Technologie in konkreten Projekten umsetzen.